Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Anwendbarkeit

1.1 Diese nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen Jörg Diel, Inhaber der WegZeit-Seminare® als Veranstalter (nachfolgend „WegZeit-Seminare®“) und seinen Vertragspartnern, insbesondere den Teilnehmern[1] der Veranstaltungen (nachfolgend „Teilnehmer“).

1.2 Diese AGB gelten für alle von WegZeit-Seminare® durchgeführten Veranstaltungen und werden mit Vertragsschluss Bestandteil der vertraglichen Beziehung zwischen WegZeit-Seminare® und dem Vertragspartner.

 

2. Begriffe

2.1 WegZeit-Seminare® bietet verschiedene Veranstaltungen an. Die Veranstaltungen ergeben sich aus dem jeweils aktuellen Veranstaltungskalender, den WegZeit-Seminare® regelmäßig im Internet veröffentlicht. Als Veranstaltung gelten Seminare (inklusive Wochenendseminare mit Übernachtung), Vorträge, Lehrgänge, Schulungen, Workshops, und Kurse.

Angebotene mehrtägige Veranstaltungen sind, soweit dies im Veranstaltungskalender nicht anderweitig kenntlich gemacht ist, nur für die Gesamtveranstaltung buchbar.

 

3. Veranstaltungsangebot und Teilnahmegebühren

3.1 Das Veranstaltungsangebot einschließlich Leistungsbeschreibung und die Teilnahmegebühren ergeben sich aus dem jeweils aktuellen Veranstaltungskalender im Prospekt oder im Internet unter www.wegzeit-seminare.de.

3.2 Für sämtliche Teilnehmer gilt grundsätzlich die im Angebot angegebene Gebühr. Kosten für die Unterkunft und Verpflegung sind hierin nur enthalten, wenn dies besonders gekennzeichnet ist. Bei mehrtätigen Veranstaltungen mit Übernachtung ist die Teilnahme an der Übernachtung obligatorisch, soweit nicht anders gekennzeichnet.

3.3. Anreisekosten oder Transporte zum Veranstaltungsort sind im Preis nicht inbegriffen.

3.4. Bei den auf der Webseite und in den Programmen genannten Kursgebühren sind Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

 

4. Anmeldung und Vertragsschluss

4.1 Die Anmeldung erfolgt durch Einsendung des auf dem Veranstaltungsprogramm abgedruckten Anmeldevordruckes oder via Anmeldeformular im Internet.

4.2 Der Vertrag wird erst durch die schriftliche Bestätigung (Annahme Ihres Angebots) durch WegZeit-Seminare® geschlossen. Hierzu sendet WegZeit-Seminare® eine Annahmebestätigung und eine Rechnung an die vom Teilnehmer angegebene Adresse. Ein Anspruch des Teilnehmers auf Annahme der Anmeldung besteht nicht.

Wird die Veranstaltung durchgeführt, ohne dass vorher eine Auftragsbestätigung zuging, so kommt der Vertrag mit Beginn der Ausführung der Veranstaltung zu Stande.

4.3 WegZeit-Seminare® legt für jede Veranstaltung eine bestimmte minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Die Teilnehmerplätze werden jeweils in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen und der vollständigen Zahlung bei WegZeit-Seminare® vergeben.

 

5. Stornierung, Kündigung und Rücktritt von Anmeldungen für Seminare, obligatorische Übernachtung, Abbruch

5.1 Den Teilnehmenden stehen bei nicht vertragsgemäßer Erbringung einer fälligen Leistung durch WegZeit-Seminare® die gesetzlichen Rücktrittsrechte zu. Eine Weiterbildung bzw. ein Seminar kann nur insgesamt storniert werden. Die Stornierung einzelner Seminarteile ist ausgeschlossen.

5.2 Jede Stornierung Rücktritts- und Kündigungserklärungen einer Anmeldung hat unter Wahrung der Schriftform gem. § 126 BGB gegenüber dem Veranstalter zu erfolgen (Telefax bzw. E-Mail ist ausreichend). Diese können nur schriftlich akzeptiert werden, wobei das Eingangsdatum der Rücktritts- oder Kündigungserklärung maßgeblich ist. Sie müssen an Jörg Diel, Inhaber WegZeit-Seminare®, Adelheidstraße 18, D-65185 Wiesbaden gerichtet werden.

5.3 Bei Stornierung, Rücktritt oder Kündigung einer Anmeldung für Veranstaltungen werden folgende Bearbeitungsgebühren seitens WegZeit-Seminare® erhoben:

bis 30. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 50,00 €

bis 22. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn: 25 % der Veranstaltungsgebühr

bis 15. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Veranstaltungsgebühr

bis 07. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn: 75 % der Veranstaltungsgebühr

Danach oder bei Nichterscheinen werden 100% der Veranstaltungsgebühr berechnet.

5.4. Bei Abbruch einer Veranstaltung durch einen Teilnehmer ist die gesamte Gebühr fällig. Ein Anspruch auf Rückerstattung der (Teil-)Gebühr für nicht wahrgenommene Veranstaltungstermine besteht nicht. Das Gleiche gilt bei Nichterscheinen ohne Absage.

 

6. Widerrufsbelehrung nur für private Verbraucher

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir, Herrn Jörg Diel, Inhaber WegZeit-Seminare, Adelheidstraße 18, D-65185 Wiesbaden, Telefon: (0611) 56507858, Fax (0611) 8808997, info@wegzeit-seminare.de mittels einer eindeutigen Erklärung, (z.B. per Telefon, ein mit der Post versandter Brief, Telefax, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das Muster Widerrufsformular für private Verbraucher verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Es besteht die Möglichkeit, das Fernlehrmaterial durch uns abholen zu lassen oder binnen vierzehn Tage an uns zurückzusenden. In beiden Fällen übernehmen wir die Kosten.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

 

7. Zahlungskonditionen

7.1. Die Gebühren werden sofort, spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Anmeldung innerhalb der 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden die Gebühren sofort, spätestens am 1. Tag der Veranstaltung, fällig.

7.2. Gebühren sind an die auf der Rechnung angegebene Bankverbindung zu überweisen.

 

8. Ausfall der Veranstaltung

8.1 Sollte die Teilnehmerbegrenzung bei Anmeldung bereits überschritten sein oder die Veranstaltung ausfallen, wird der Teilnehmer zeitnah benachrichtigt. Ein Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung besteht nicht.

8.2 Wird die Mindestteilnehmerzahl pro Veranstaltung nicht erreicht, kann die Veranstaltung abgesagt werden. Bereits gezahlte Teilnehmergebühren werden in diesem Falle erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

8.3 Veranstaltungen werden im Falle eines krankheitsbedingten Ausfalls des Dozenten nachgeholt.

8.4 Ist der Teilnehmer bei einem Nachholtermin verhindert, kann er den ausgefallenen Termin nach Absprache mit WegZeit-Seminare® in einem Nachfolgekurs gleichen oder ähnlichen Inhalts wahrnehmen. Eine Gebührenerstattung findet nicht statt.

 

9. Durchführung der Veranstaltungen, Änderungen

9.1 Jede Veranstaltung wird von einem Dozenten geleitet. Dieser übt, sofern ein Mitarbeiter der WegZeit-Seminare® nicht anwesend ist, das Hausrecht aus.

9.2 Programmänderungen wie Änderung in der Person des Referenten, zeitliche Verschiebungen, Zusammenlegungen, Teilungen und Streichungen bleiben vorbehalten. Die Teilnehmer werden rechtzeitig informiert.

 

10. Ausschluss von Teilnehmern, Hinweispflicht des Teilnehmers auf psychologische/psychiatrische Behandlung

10.1 Ist die Teilnahmegebühr bis zum Beginn des Kurses nicht vollständig entrichtet, kann der Teilnehmer von der Teilnahme ausgeschlossen werden; die Verpflichtung zur Zahlung der Teilnahmegebühr bleibt in diesem Falle bestehen.

10.2 Während eines Kurses kann ein Teilnehmer nur aus wichtigem Grund ausgeschlossen werden. Eine (anteilige) Erstattung der Teilnahmegebühr findet in diesem Falle nicht statt.

Als wichtiger Grund anzusehen sind insbesondere die nachhaltige Störung des Veranstaltungsablaufes, der Gruppendynamik, die wiederholte Nichtbefolgung der Anweisungen des Veranstaltungsleiters oder Dozenten, Verkauf von Fremdprodukten oder vergleichbares Verhalten, sowie übermäßiger Alkoholkonsum oder Drogenkonsum.

10.3. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen von WegZeit-Seminare® wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich der Teilnehmer zurzeit oder in der Vergangenheit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, ist WegZeit-Seminare® berechtigt, ihn/sie von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen, wenn zu befürchten steht, dass die Veranstaltung negative gesundheitliche Auswirkungen für den Teilnehmer oder einen negativen Einfluss auf die Veranstaltung haben kann. Die Angaben wird WegZeit-Seminare® vertraulich behandeln.

10.4. Der Teilnehmer ist verpflichtet, von sich aus bei Vertragsabschluss auf eine laufende psychologische oder psychiatrische Behandlung hinzuweisen. Im Falle des schuldhaften Unterlassens stellt er WegZeit-Seminare® von eventuellen Schadenersatzansprüchen Dritter frei. WegZeit-Seminare® behält sich vor, weitergehende Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

 

11. Urheberrechte, Audio- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung

11.1. Die Veranstaltungsunterlagen und die Präsentationen im Rahmen der Veranstaltung sind urheberrechtlich geschützt.

11.2. Jedwede Video- und Audioaufnahme, Vervielfältigung von Veranstaltungsunterlagen sowie deren Weitergabe an Dritte, oder gewerbliche Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von WegZeit-Seminare® zulässig.

11.3. Bei Veranstaltungen werden unter Umständen Foto-, Video- oder Audioaufzeichnungen durch WegZeit-Seminare®-Mitarbeiter gemacht. Mit der Veranstaltungsteilnahme erteilt der Teilnehmer die Einwilligung zur privaten und gewerblichen Verwertung dieser Aufzeichnungen. Ein Anspruch auf Entlohnung, Provision oder sonstige Vergütung besteht nicht, sofern dies im Einzelfall nicht vor der Veranstaltung schriftlich anderweitig vereinbart wurde.

Der Teilnehmer hat das Recht, der Einwilligung im Voraus zu widersprechen. In diesem Falle ist WegZeit-Seminare® berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Ein nachträglicher Widerspruch ist nicht möglich.

WegZeit-Seminare® regt an, dass der Teilnehmer vorab mit WegZeit-Seminare® Kontakt aufnimmt, ob und in welchem Umfang Aufnahmen geplant sind.

 

12. Haftung

12.1 Eine Haftung durch WegZeit-Seminare®, ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen ist auf Fälle des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit beschränkt.

12.2. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für die Inhalte der Veranstaltungsvorträge oder der begleitenden Arbeitsunterlagen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden des Veranstalters oder eines Erfüllungsgehilfen des Veranstalters vorliegt.

12.3. Das Benutzen der Anlagen der WegZeit-Seminare® und des Veranstaltungsorts erfolgt auf eigene Gefahr.

 

13. Änderungen und Ergänzungen der AGB

13.1 WegZeit-Seminare® behält sich jederzeitige Änderungen und Ergänzungen dieser AGB vor, sofern eine neue Rechtslage oder eine geänderte höchstrichterliche Rechtsprechung dies erfordert. Sie werden dem Teilnehmer in schriftlicher (via Post oder Email) Form angezeigt.

13.2 Ohne schriftlichen Widerspruch binnen zwei Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen treten die neuen AGB in Kraft. Im Widerspruchsfall gelten die bisherigen ABG fort.

13.3 Eine Bekanntgabe erfolgt an die von dem Teilnehmer zuletzt mitgeteilte Adresse oder E-Mailadresse sowie auf der Homepage der WegZeit-Seminare®.

 

14. Einwilligung in Beratung und Information

Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass seine von WegZeit-Seminare® erhobenen persönlichen Daten von WegZeit-Seminare® elektronisch erfasst werden und von WegZeit-Seminare® für Werbe- und Informationszwecke über Veranstaltungen gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

 

15. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

15.1 Für alle Streitigkeiten zwischen den Parteien findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

15.2 Gerichtsstand für Kaufleute ist Wiesbaden.

 

16. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln dieser Bestimmungen unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. In Falle der Unwirksamkeit richtet sich der Inhalt des Vertrages nach dem von den Parteien mutmaßlich gewollten, hilfsweise nach den gesetzlichen Vorschriften.

 

17. In Kraft treten

Diese AGB treten mit Bekanntgabe in Kraft und ersetzen alle früheren Fassungen.

 

Wiesbaden, den 09.06.2016

[1] Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird die männliche und weibliche Form einheitlich verwendet.